• INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 01 Naturrasen
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 02 Kunstrasen
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 03 Hybridrasen
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 04 Kunststoff
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 05 Tenne Sand
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 06 Ricoten

Prüfverfahren zur Bauvorbereitung

pruefverfahren bauvorbereitung 02 messung drehwiderstandGroße Abbildung: Messung des Drehwiderstandes. Kleine Abbildung: Messung des Kraftabbaus. (Fotos: O. Schneider)

Warum sollte man Eignung- und Kontrolluntersuchungen im Sportplatzbau durchführen? Diese Frage stellen sich immer wieder Auftraggeber und Bauherren von Sportanlagen. Hierzu werden zunächst die zwei wichtigsten Begriffe erklärt:

Eignungsprüfungen

Die Eignungsprüfungen umfassen den gesamten Qualitätsnachweis der einzusetzenden Baustoffe entsprechend den Anforderungen der Normen und sollten jeder ausführenden Firma vorliegen.

Kontrollprüfungen

Kontrollprüfungen sind Prüfungen des Auftraggebers/Bauherren zur Einhaltung der vertraglichen Anforderungen und dienen als Grundlage für die Abnahme. Art und Umfang der Kontrollprüfungen veranlasst der Auftraggeber. Bezüglich der rechtlichen Bedeutung der Kontrollprüfung sei auf den Kommentar zu VOB Teil C - Landschaftsbauarbeiten hingewiesen:

“Die sorgfältige und vollständige Ausführung der Kontrollprüfungen ist eine ausdrückliche Verpflichtung für den AG (Bauherr) im Rahmen seiner Bauüberwachung. Nur mit Hilfe der Kontrollprüfungen können einwandfreie Beurteilung der vertragsgemäßen Beschaffenheit der Leistungen des AN (ausführende Firma) erfolgen und somit die Voraussetzung für eine einwandfreie Abnahme geschaffen werden. Werden durch unterlassene oder unvollständige Kontrollprüfungen vorhandene Mängel nicht vor bzw. zur Abnahme erkannt, trifft den AG bei nach der Abnahme sichtbar werdenden Mängeln die volle Beweislast.”

Sicherheit im Bauverfahren

Kontrolluntersuchungen sind somit sowohl eine Absicherung für den Bauherren, dass die von Ihm ausgeschriebenen Qualitätsanforderungen gewährleistet sind, sowie eine Absicherung für den Auftragnehmer, dass die von Ihm erbrachten Leistungen und verwendeten Baustoffe den Anforderungen der Leistungsbeschreibung / DIN entsprechen. Weiterhin können Kontrolluntersuchungen besonders hilfreich sein, zur Klärung von Ursachen bei ggf. auftretenden Streitigkeiten über Baumängel innerhalb der Gewährleistungsfrist.

Beispiele der wichtigsten Eignungsprüfungen (Auszug)

Gemäß DIN 18035-3 Sportplätze Entwässerung

Drainpackung: Korngrößenverteilung, Wasserdurchlässigkeit, Frostbeständigkeit.

Gemäß DIN 18035-4 Sportplätze Rasenflächen, Ausgabe Dezember 2018

Drainschicht: Korngrößenverteilung, Wasserdurchlässigkeit, Frostbeständigkeit.

Rasentragschicht: Korngrößenverteilung, Wasserdurchlässigkeit, pH-Wert, Anteil an organischer Substanz, Wasserkapazität, Scherfestigkeit, Salzgehalt, Pflanzenverträglichkeit.
Am Gerüstbaustoff sind nachzuweisen: Verschleißbeständigkeit sowie Frostbeständigkeit

Gemäß DIN 18035-7 Sportplätze Kunststoffrasenflächen, Ausgabe Dezember 2019

Obere und untere Lage der Tragschicht ohne Bindemittel: Korngrößenverteilung, Kornformkennzahl, Widerstand gegen Frostbeanspruchung und Wasserdurchlässigkeit.

Gebundene Elastische Tragschicht: Dicke Kraftabbau, Wasserinfiltrationsrate, Biegefestigkeit, Querzugfestigkeit und Torsionsfestigkeit.

Kunststoffrasensystem gemäß DIN EN 15330-1, Ausgabe 2013

Kraftabbau, Vertikale Verformung, Drehwiderstand, Wasserdurchlässigkeit, Ballrollverhalten, Ballsprungverhalten, Verschleißverhalten, Zugfestigkeitseigenschaften von Kunststoffrasen, Zugfestigkeit von Florfäden für Kunststoffrasen, Widerstand von Florfäden für Kunststoffrasen gegen künstliche Bewitterung, Nahtfestigkeit von Kunststoffrasen sowie Ausziehwiderstand der Tuftung von Kunststoffrasen.

Zusätzlich zu den Eignungsprüfungen gibt es sowohl für Naturrasen als auch für Kunststoffrasen eine Regelüberwachung gemäß RAL Gütezeichen, welche vom Prinzip die gleichen Prüfungen fordern.

Beispiele für objektbegleitende Kontrolluntersuchungen (Auszug)

Gemäß DIN 18035-3 Sportplätze Entwässerung

Drainpackung: Korngrößenverteilung, Wasserdurchlässigkeit, Frostbeständigkeit.

Gemäß DIN 18035-4 Sportplätze Rasenflächen, Ausgabe Dezember 2018

Drainschicht: Korngrößenverteilung und Wasserinfiltration im eingebauten Zustand sowie Gefälle, Höhenlage und Ebenheit.

Rasentragschicht: Korngrößenverteilung, pH-Wert, Anteil an organischer Substanz, Verdichtungsgrad, Scherfestigkeit, Wasserinfiltration im eingebauten Zustand sowie Gefälle, Höhenlage und Ebenheit.

Gemäß DIN 18035-7 Sportplätze Kunststoffrasenflächen, Ausgabe Dezember 2019

Obere und untere Lage der Tragschicht ohne Bindemittel: Korngrößenverteilung, Tragfähigkeit mittel Plattendruckversuch, Wasserinfiltration im eingebauten Zustand sowie Gefälle, Höhenlage und Ebenheit.

Gebundene Elastische Tragschicht: Dicke, Kraftabbau, Wasserinfiltrationsrate, Querzugfestigkeit und Torsionsfestigkeit sowie Gefälle, Höhenlage und Ebenheit.

Kunststoffrasensystem gemäß DIN EN 15330-1, Ausgabe 2013

Die Kontrolluntersuchungen der Kunststoffrasenspielfelder können in zwei Bereiche aufgeteilt werden.

Zum einen gibt es die sportfunktionellen Eigenschaften: Diese Parameter nehmen einen direkten Einfluss auf die Ausübung der jeweiligen Sportart, z.B. Fußball. Hierzu gehören Wasserdurchlässigkeit, Ballrollverhalten, Ballsprungverhalten sowie Ebenheit der Oberfläche.

Zum anderen die schutzfunktionellen Eigenschaften: Sie dienen der Entlastung des Bewegungsapparates des Spielers bei der Ausübung der jeweiligen Sportart, insbesondere der Verringerung der Verletzungsgefahr, hierzu gehören Kraftabbau, Vertikale Verformung, Drehwiderstand sowie ebenfalls die Ebenflächigkeit.

Fazit

Aus Sicht des Autors werden leider nur allzu häufig die meisten Kontrolluntersuchungen aus wirtschaftlichen Gründen nicht durchgeführt oder schlichtweg vergessen. Dabei sind diese gerade wichtig für den Auftraggeber, denn nur durch die geeigneten Untersuchungen kann festgestellt werden, ob Leistungen und Produkte, für die im Regelfall sehr viel Geld bezahlt wird, den vorgegebenen Anforderungen entsprechen. Nur bei einwandfreier Leistung besteht die Gewissheit, dass bei angemessener Pflege die Sportanalagen für lange Zeit ohne große Einschränkungen und Gefahren nutzbar sind.

Die Kosten für die erforderlichen Kontrolluntersuchungen sind zudem überschaubar und betragen meistens weniger als 0,5 % der Bausumme.

Autor

Oliver Schneider Dipl.-Ing. (FH)
Labor Lehmacher | Schneider GmbH & Co. KG
49076 Osnabrück
www.labor-lehmacher.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.